Für welche Erkrankungen ist eine Behandlung mit Organpräparaten sinnvoll? Indikationen/Kontraindikationen


Organpräparate sind bei allen Organerkrankungen einsetzbar. Sie sind verwendbar um Organfunktionen anzuregen oder aber auch herabzusetzen (bei Über- oder Unterfunktionen).

Sie finden z.B. Einsatz bei Erkrankungen der:
  • Schilddrüse
  • Prostata
  • Lunge
  • Nerven
  • Bauchspeicheldrüse
  • Niere

Kontraindikationen

Da es sich bei der Therapie mit Organpräparaten um eine Informationstherapie handelt, ist eine Kombination mit einer homöopathischen Therapie (ebenfalls Informationstherapie) nicht zu empfehlen. Ebenso ist keine Immunantwort bei einer gleichzeitigen Therapie mit Cortison zu erwarten.
Eine Therapie von Tieren die zur Gewinnung von Lebensmitteln dienen ist ausgeschlossen.