Für welche Erkrankungen ist die Phytotherapie sinnvoll? Indikationen/ Kontraindikationen


Oft kann der Einsatz von Phytotherapeutika allein nicht den erwünschten Heilungserfolg bringen, dennoch sind sie vielfältig begleitend einsetzbar. Es muss im Einzelfall über weitere therapeutische Maßnahmen entschieden werden.

  • Atemwege: Akute oder Chronische Bronchitis, COB (Chronisch Obstruktive Bronchitis)
  • Verdauungsapparat: Gastritis, Durchfall, Verstopfung, Darmentzündung
  • Stoffwechselerkrankungen: Diabetes, Morbus Cushing, EMS (Equines Metabolisches Syndrom)
  • Bewegungsapparat: Arthritis, Arthrose, Kreuzverschlag, Hufrehe
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Sonstige: Blasenentzündung, Ödeme, Verhaltensstörungen (Ängstlichkeit, Überregbarkeit), Durchblutungsstörungen

Kontraindikationen

Auf mögliche Kontraindikationen muss in jedem Fall individuell geachtet werden. Bei einer Vielzahl von Phytotherapeutika gibt es Kontraindikationen, auf die hier durch die ihre Komplexität nicht näher eingegangen werden kann.